Brandung

BRANDUNG von Irene M. Orecher
Skulptur aus Stahl, Edelstahl und Zement mit Mosaik aus Murano-, Tiffany u.a. Glas, Keramik
Länge: 3 m, Gewicht ca. 1200 kg
Gestalt, Mosaiklegetechnik und Farbgebung zeigen das Spektrum der Aussagemöglichkeiten – vom sanften Streicheln einer Welle bis hin zum bedrohlichen Donnern und Zischen einer gefährlichen Brandung. Die glänzenden Zähne aus poliertem Edelstahl verstärken den Eindruck eines Schlundes. Die Skulptur ist ein Symbol für Polarität und Spannung alles lebendigen Miteinanders. (Fotomontage am Meer)
Besuchen Sie unsere Ausstellung in Peißenberg
Preis auf Anfrage
“Brandung” (Surge)
Extremes collide at this point. From the gentle caress of a wave to the forbidding thunder and hissing of a spectacular surf. Symbolically, the sculpture depicts the polarity and tension of elated  togetherness. The mosaic is the work of over 2200 hours and made mainly from Murano glass.
The sculpture is approx. 300 cm long, 97 cm high with a diameter of 110 cm and weighs approx. 1200 kg.

Beschreibung

Brandungs – oder Surfwelle. Die ersten Bilder sind Fotomontagen. Die aufwändigste Lösung wäre eine Aufstellung über einem Wasserfall der auch als Luftbefeuchter fungieren könnte. (benötigt Service und so laufende Kosten)
Brandung: Skulptur aus Stahl, Edelstahl und Zement mit Mosaik aus Murano-, Tiffany u.a. Glas, Keramik.
Gestalt, Mosaiklegetechnik und Farbgebung zeigen das Spektrum der Aussagemöglichkeiten – vom sanften Streicheln einer Welle bis hin zum bedrohlichen Donnern und Zischen einer gefährlichen Brandung. Die glänzenden Zähne aus poliertem Edelstahl verstärken den Eindruck eines Schlundes. Die Skulptur ist ein Symbol für Polarität und Spannung alles lebendigen Miteinanders. (Fotomontage)
Die Mosaikskulptur BRANDUNG ist Aufgrund der unterschiedlichen Dehnungsfaktoren von Edelstahl und Zement bei extremer Kälte oder Hitze ist das Werk für den Innenraum konzipiert. Diese Welle möchte gerne einen Platz am Meer finden, im SPA-Bereich, Therme oder als Kunstwerk im privaten Bereich. Am besten macht sie sich in einem überdachten Lichthof.